Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

09. Mai 2008 | Veranstaltungen

ABZV-Seminare Digitale Fotografie/ Fragetechniken

Die Akademie Berufliche Bildung der deutschen Zeitungsverlage (ABZV) bietet im Juni in Bonn ein Seminar und einen Workshop an: Um Fragetech­niken für den journalistischen Alltag geht es am 16. und 17 Juni. „Gut vorbereitete Fragen sind das wichtigste Recherche-Instrument, und das Wortlaut-Interview eine vielseitig einsetzbare Darstellungsform“, heißt es dazu vom Veranstal­ter. Trotzdem werde das Interview häufig zum ungesteuerten Gespräch, die Aufbereitung sei mühsam und das Ergebnis langweilig. Ziel des Seminars ist es daher, zu klären, wie der Journa­list pointierte Fragen stellt, gleichzeitig aufmerk­sam zuhört und sich auch durch geschulte Rheto­riker und professionelle Vielredner nicht von sei­nem Interviewziel abbringen lässt. Die Teilnah­megebühr an „Fragetechniken für den journalisti­schen Alltag“ beträgt 260 Euro (inklusive Über­nachtung und Verpflegung)

Um „Digitale Fotografie“ geht es im ABZV-Workshop vom 18. bis 20. Juni. Hier bauen die Veranstalter auf der Erkenntnis auf, dass der gewünschte Effekt der Arbeitserleichterung durch den Einsatz moderner Technik „oft durch eine unnötig große Menge an Bildern konterkariert“ wird. Teilnehmer sollen lernen, mit der digitalen Kamera anspruchsvoll zu fotografieren „und nicht wahllos zu knipsen“. Dafür gibt es einige Grund­regeln und Werkzeuge wie den Einsatz von Voll­automatik, das Gestaltungsmittel Blende, den indirekten Blitz. Thematisiert werden ferner typi­sche Fehler in typischen Situationen. Es geht um redaktionelle Bearbeitung in Photoshop (Ton­wertkorrektur, Farbkorrektur, Schärfe) und nicht zuletzt um die richtige Beschriftung und Speiche­rung der Fotos. Die Teilnahmegebühr beträgt 310 Euro (inklusive Übernachtung und Verpflegung). Nähere Programminformationen und Kontakt: ABZV, Telefon 0228/259000, E-Mail info(at)abzv.de.

zurück