Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

12. November 1998 | Namen und Nachrichten

ABZV mit breitem Seminarprogramm

Das von der Arbeitsgemeinschaft berufliche Bildung der deutschen Zeitungsverlage (ABZV) koordinierte Bildungsprogramm für die Zeitungsverlage liegt jetzt für 1999 vor. ABZV und Landesverbände bieten im Rahmen der überbetrieblichen Ausbildung für Volontäre und Redakteure mehr als 70 Fachseminare an. Dabei reichen die Themen von Umwelt, Wirtschaft, kommunaler Planung und Gerichtsberichterstattung bis hin zu Reise- und Sportjournalismus oder dem Komplex "Ethische Grundsätze im Journalismus". Darüber hinaus veranstalten ABZV und Landesverbände verschiedene Grund- und Aufbaukurse, in denen die Volontäre jeweils zwei Wochen lang an Seminaren teilnehmen, die der fachlichen Vertiefung oder Spezialisierung dienen sollen.

Dem Einzug der elektronischen Datenübermittlung in die Redaktionen wird erneut mit mehreren Veranstaltungen rund um die Themen "Online-Recherche" und "Digitale Fotografie" Rechnung getragen. Angehende Führungskräfte können sich Tips und Hilfestellung in Seminaren zu "Teamarbeit und Mitarbeiterführung" holen. Ferner veranstaltet die ABZV als Grundlage für eine diktaktische und methodisch gezielte Heranführung für Volontäre an den Journalistenberuf spezielle Schulungsmaßnahmen für Ausbildungsredakteure. Das Bildungsprogramm 1999 der ABZV ist in der Broschüre "Qualifizierte Mitarbeiter für die Zeitung von morgen" detailliert dargestellt. Die über die Landesverbände angeschlossenen Mitgliedsverlage erhalten mit getrennter Post jeweils ein Exemplar. Weitere Broschüren können bezogen werden über:

ABZV,
Riemenschneiderstraße 10,
53175 Bonn,
Tel.: 0228/8100427,
Fax: 0228/8100434.

zurück