Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

12. November 2009 | Namen und Nachrichten

„Abendzeitung“ und „SZ“ kooperieren

In Zukunft werden die „Süddeutsche Zeitung“ („SZ“) und die Münchener „Abendzeitung“ („AZ“) enger kooperieren. Zwischen beiden Häusern sei ein Modell der Zusammenarbeit beschlossen, bei dem die „AZ" Dienstleistungen der „SZ“ nach Bedarf abrufen kann, erklärte die „SZ“ am 19. Oktober 2009. Konkret geht es um Kooperatio­nen in der Redaktion sowie bei Vertrieb, Technik, Organisation und Internet. Eine gemeinsame Anzeigenakquise soll es aus wettbewerbsrechtli­chen Gründen nicht geben, erklärte die „Süd­deutsche Zeitung“. Ferner hat am 1. November 2009 Dieter Schmitt die Geschäftsführung der „AZ“ übernommen. Schmitt war in gleicher Funk­tion bisher bei der Zeitungsgruppe Hof/Coburg/Suhl tätig und folgt auf Ulrich Buser, der zukünftig als Berater für die Verleger-Familie Friedmann tätig sein wird.

zurück