Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

09. April 2008 | Namen und Nachrichten

„Abendzeitung“ im neuen Layout

Die „Abendzeitung“ (AZ) in München erscheint seit dem 7. April 2008 in neuer Aufmachung und mit einem täglichen München-Magazin. Damit erhalten die Leser künftig „zwei Produkte in ei­nem“: Von Montag bis Freitag steckt ab sofort im Hauptblatt das München-Magazin „Die Stadt“ – im Tabloid-Format, geheftet und mit einem Umfang zwischen 16 und 24 Seiten. Der Inhalt: Berichte und Tipps zu den Themen Ausgehen, Gastrono­mie, Kultur, Freizeit, Kinder; Vorberichte auf Ver­anstaltungen und Interviews mit Künstlern, ferner Veranstaltungshinweise, Rätsel, Comics, Horos­kop und das tägliche Fernsehprogramm. Das neue Magazin solle ein „unentbehrlicher Begleiter für alle aktiven Münchner sein“, sagt dazu „AZ“-Chefredakteur Arno Makowsky. Auch vom opti­schen Auftritt her wurde die „Abendzeitung“ einer „gründlichen Auffrischung“ unterzogen: Die Grundschrift Gulliver und ein modernes Farbleit­system (verantwortlich: Markus Rasp und die Agentur WAR) sollen den Lesern die Orientierung erleichtern. Im Hauptblatt verspricht die „Abend­zeitung“ ebenfalls ein anspruchsvolles Programm mit neuen Seiten, etwa den „Themen des Tages“, „Gesellschaft“ und „Wissen“ sowie besonderen Kolumnen. Das neue Konzept der zwei täglichen Produkte gebe es bis jetzt nicht auf dem Markt, erläutert dazu „AZ“-Geschäftsführer Ulrich Buser. „Ich bin überzeugt, dass es den Münchnern ge­fallen wird.“

zurück