Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

12. August 1998 | Recht

Abbildungen im Internet sind öffentlich

Im Internet verbreitete Abbildungen sind auch bei geringer Resonanz auf die Website grundsätzlich öffentlich. Mit dieser Begründung sprach sich das Oberlandesgericht (OLG) Nürnberg gegen die Abbildung eines gekreuzigten Schweins aus, die sich auf dem Plattenlabel einer Punkband befand. Während die Staatsanwaltschaft Regensburg nach ersten Ermittlungen wegen zur geringer Öffentlichkeitswirkung der Internet-Seite von weiteren Ermittlungen absehen wollte, wurde in einem Klageerzwingungs-Verfahren festgestellt, daß ein derartiges Angebot das "religiöse Empfinden gläubiger Christen" verletze und geeignet sei, den öffentlichen Frieden zu stören.

Quelle: Die Welt, 1.7.1998

zurück