Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

17. Januar 2002 | Namen und Nachrichten

„Aachener Modell“ besteht weiter

Das so genannte „Aachener Modell“, bei dem zwei Zeitungen mit gemeinsamem Anzeigenteil, aber konkurrierenden redaktionellen Inhalten erscheinen, wird fortgesetzt. Darauf haben sich am 17. Dezember 2001 die Herausgebergesellschaften der „Aachener Zeitung“ und der „Aachener Nachrichten“ geeinigt. Wie die Unternehmen mitteilen, werden beide Objekte weiterhin unter dem gemeinsamen Dach des Zeitungsverlags Aachen (ZVA) erscheinen. Beide Gesellschaften arbeiten seit 1975 zusammen. Ziel sei es, heißt es in einer Pressemitteilung, den „Menschen in der zukunftsträchtigen Region Aachen zwischen Köln, Maastricht und Lüttich auf Dauer publizistische Vielfalt zu garantieren“. Die Herausgebergesellschaften Aachener Verlagsgesellschaft (AVG) und Aachener Nachrichten Verlagsgesellschaft (ANV) wollen beide Zeitungstitel – vorbehaltlich der Zustimmung des Bundeskartellamts – künftig in eine gemeinsame Gesellschaft einbringen. „Dieses Konzept der Zusammenarbeit sichert die Zukunft des traditionsreichen Zeitungsstandorts Aachen. Zwei Tageszeitungen können weiterhin – auf gesundem wirtschaftlichen Fundament – publizistisch im fairen Wettbewerb miteinander stehen“, erklärte dazu Karlheinz Schmitz, Vorsitzender des Beirats der AVG. Die Zusammenarbeit stärke „beide Zeitungen und macht sie weiterhin zukunftsfähig“, bestätigte Gottfried Arnold, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Düsseldorfer Rheinischen-Post-Gruppe, für die ANV.

 

Internet: www.aachener-zeitung.de, www.an-online.de

zurück