Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

21. November 1997 | Namen und Nachrichten

50 Jahre Asgard-Verlag

Der Asgard-Verlag in Sankt Augustin feierte am 31. Oktober 1997 sein 50jähriges Bestehen. In seiner Festansprache "Von Gutenberg zur CD-Rom" versicherte Verleger Dr. Werner Hippe, langjähriger Präsident des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger, vor rund 300 Gästen, daß der Verlag auch nach dem Umzug von Regierung und Parlament in Sankt Augustin bei Bonn bleiben werde. 1953 war der Verlag von Lübeck in den Bonner Raum umgezogen, um die Nähe der Bundesregierung und der damit verbundenen Informationsquellen zu nutzen. Vor 50 Jahren begann der Asgard-Verlag seine Arbeit mit der Herausgabe der Nummer 1 des Mitteilungsblattes für die Sozialversicherung, "bescheiden in der Aufmachung, aber mit Ungeduld von den Fachleuten erwartet", wie Hippe sich erinnert. Heute reicht das Verlagsangebot bis zur CD-Rom über das ärztliche Gebührenordnungsrecht. Ende November wird das Unternehmen auch im Internet vertreten sein. Die Verleger wollten sich der Zukunft stellen, versicherte Hippe. Aber dazu müßten auch einige Bedingungen erfüllt werden. "Was wir brauchen, sind politische, wirtschaftliche und rechtliche Rahmenbedingungen, in denen sich unsere Phantasie und Schaffenskraft und die unserer Autoren entfalten kann."

zurück