Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

17. Mai 2001 | Kinder-Jugend-Zeitung

4. Internationale Konferenz zu "Zeitung in der Schule"

Der Weltverband der Zeitungen (WAN) und sein Newspaper in Education Committee (Zeitung in der Schule) veranstalten vom 16. bis zum 19. September 2001 in Kapstadt (Südafrika) die 4. Internationale Konferenz zum Thema "Zeitung in der Schule". Dabei soll es zum einen darum gehen, wie Zeitungen weltweit vorgehen, "um die Aufmerksamkeit, das Interesse und die Loyalität der Jugend zu gewinnen". Zum anderen steht die Frage im Mittelpunkt, wie Zeitungen zu "der bedeutenden Aufgabe beitragen, staatsbürgerliches Bewusstsein zu entwickeln, das demokratische Gesellschaften trägt und stärkt". Als Festredner für die Eröffnungsveranstaltung wurden unter anderem Thabo Mbeki, der Präsident Südafrikas, und sein Vorgänger im Amt, Friedensnobelpreisträger Nelson Mandela, eingeladen. Im Anschluss folgen die Fachkonferenzen, die beispielsweise Elternprogrammen, erfolgreichen Ansätzen zur Alphabetisierung, der Einbindung von Magazinen in die Zeitung in der Schule-Programme und einer Parade ökonomisch besonders erfolgreicher "Zisch"-Ideen aus aller Welt gewidmet sind. Die Abendveranstaltungen werden von südafrikanischen Verlagen und Firmen gesponsort. Außerdem haben die Gäste die Möglichkeit, mit Lehrkräften der Schulen vor Ort Kapstadt persönlich zu erkunden und am Schulalltag teilzunehmen. Die Teilnahmegebühr an der 4. Internationalen Konferenz zum Thema Zeitung in der Schule beträgt 500 US-Dollar. Nähere Informationen sind abzurufen über die Homepage des Weltverbands der Zeitungen
www.wan-press.org.

Anlässlich der Konferenz wird auch zum vierten Mal der internationale Preis "Junge Leser" vergeben. Er gilt als Anerkennung für die Zeitung, die im vergangenen Jahr das innovativste Programm oder die fortschrittlichste Maßnahme zur Gewinnung junger Leser entwickelt hat. Die Jury berücksichtigt bei ihrer Urteilsfindung den Beitrag des Programms zur Zeitungsentwicklung, Bildung und Erziehung, Alphabetisierung und staatsbürgerlichen Entwicklung. Interessenten wenden sich mit einer maximal 2.000 Worte langen Beschreibung ihrer Aktivität in englischer oder französischer Sprache sowie Belegexemplaren bis spätestens 1. Juli 2001 an:

WAN,
Young Reader Prize,
25, rue d'Astorg,
75008 Paris,
Frankreich,
Telefon 00331/47428500,
Fax 00331/47424948,
E-Mail: mcmane@wan.asso.fr

Im Internet:
www.wan-press-org

zurück