Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

21. Dezember 2009 | Kinder-Jugend-Zeitung

40 Jahre IZOP-Institut / 30 Jahre „Zisch“

Das Institut zur Objektivierung von Lern- und Prüfungsverfahren (IZOP) konnte am 15. De­zember 2009 sein 40-jähriges Bestehen feiern. Für die Zeitungsbranche war IZOP lange Jahre erster und einziger Ansprechpartner, wenn es um Leseförderung im Schulunterricht ging. Vor 30 Jahren wurde in Aachen in Kooperation mit dem BDZV das Projekt „Zeitung in der Schule“ (Zisch) initiiert. Partner war die „Aachener Zeitung“. Ge­rade einmal 17 Schulklassen mit 550 Schülern nahmen 1979 an der Pilotmaßnahme teil, wie sich der Gründer und Leiter des IZOP-Instituts, Peter Brand, erinnert. Seit 1987 gehört als erste überregionale Tageszeitung die „Frankfurter All­gemeine Zeitung“ zum Portfolio, etwa mit dem Projekt „Jugend schreibt“ für die Sekundarstufe II. Andere Initiativen sind themengebunden wie „Ju­gend und Wirtschaft“ oder „Vorfahrt für sicheres Fahren“. Bis heute haben nach Angaben des IZOP-Instituts gut 1.250.000 Schüler an Leseför­derungsprojekten allein des Aachener Anbieters teilgenommen. Sie kommen, auch nicht mehr allein aus Deutschland: In der Schweiz ebenso wie in zahlreichen Ländern Osteuropas gehöre „Zeitung in der Schule“ mit der pädagogischen Betreuung des Aachener Unternehmens zum Schulalltag.

zurück