Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

18. August 2005 | Veranstaltungen

3. Berliner Runde – Seminar für Topmanager

Unter dem Motto „die Zeitung als Marke – Möglichkeiten und Grenzen“ bieten der BDZV und die Beratungsfirma Dr. Michael Taeger & Partner am 20. und 21. Oktober 2005 in Berlin zum dritten Mal das Intensivseminar „Berliner Runde“ für Manager aus Zeitungsverlagen an, bei denen die zum Zeitungskongress präsentierten Themen vertieft und für die eigenen Unternehmen nutzbar gemacht werden sollen. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie sich die starke Marke „Zeitung“ für die Nutzung zusätzlicher Erlösquellen, die Stärkung der Leser-Blattbindung und die noch optimalere Ausschöpfung des Werbe- und Lesermarkts einsetzen lässt. Dazu zeigt Agenturchef Bernd M. Michael, CEO der International Grey Group, die Möglichkeiten und Grenzen einer Printmarke auf. Oliver Bargfeld („Rheinische Post“, Düsseldorf) und Michael Rümmele („Nodbayerischer Kurier“, Bayreuth) stellen ihre Erfahrungen mit der Führung und der wirtschaftlichen Nutzung der Zeitungsmarke vor. Ferner erklärt Jürgen Althans, der als Verlagsgeschäftsführer der GEO-Gruppe bei Gruner + Jahr die Marke „GEO“ mit aufgebaut hat, wie sie heute erfolgreich für Merchandizing und Line Extensions genutzt wird. Am zweiten Seminartag entwickeln die Teilnehmer in parallelen Arbeitsgruppen konkrete Handlungsansätze für ihr eigenes Unternehmen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, die Gebühr für das Seminar beträgt 1.490 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Anmeldeschluss ist der 20. September 2005.

zurück