Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

06. September 2001 | Digitales

27 Millionen Deutsche nutzen das Internet

Rund sieben Millionen Erwachsene haben im laufenden Jahr 2001 erstmals das Internet genutzt. Damit hat sich die Zahl der Internet-Nutzer im August auf 27,12 Millionen in Deutschland erhöht. Das entspricht 42,6 Prozent der Bevölkerung, wie das Marktforschungsinstitut Forsa im Auftrag des Münchner Online-Vermarkters Sevenone Interactive ermittelte. Vor einem Jahr lag dieser Prozentsatz bei 28 Prozent, vor zwei Jahren bei 15,8 Prozent. Weitere sieben Millionen Deutsche wollen in den kommenden sechs Monaten erstmals ins Netz gehen, teilte Sevenone Interactive mit. Ein weiteres Ergebnis: Das Internet entwickelt sich immer stärker zu einem privat genutzten Medium. Hatten Anfang 2000 acht Millionen Menschen einen privaten Zugang von zu Hause aus, so sind es jetzt rund 20 Millionen. In der gleichen Zeit verdoppelte sich die Zahl der Nutzer mit Internet-Zugang am Arbeitsplatz von fünf auf zehn Millionen. Laut Forsa wird das Internet vorwiegend von einer jungen, eher männlichen Zielgruppe genutzt. Demnach sei im Juli erstmals jeder zweite Mann im Netz gewesen; dagegen nutze nur jede dritte Frau das Medium. Die Geschlechtsstruktur im Internet ändere sich seit Jahresbeginn 2001 nur noch leicht: 60 Prozent der Nutzer sind Männer, 40 Prozent Frauen. Die Gruppe der 14- bis 29-Jährigen stellt mit insgesamt 70 Prozent den größten Teil der Internet-Gemeinde.

zurück