Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

01. April 1999 | Namen und Nachrichten

275.000 bezahlte Abos bei "Wall Street Journal Interactive"

Der Online-Ableger von Amerikas führender Wirtschaftszeitung "Wall Street Journal" (Druckauflage: 1,7 Millionen) kann inzwischen 275.000 zahlende Abonnenten vorweisen und rechnet damit, noch in diesem Jahr die Gewinnschwelle zu überschreiten. Das Online-Abo kostest 59 Dollar pro Jahr; Abonnenten der Printausgabe bezahlen 29 Dollar. Das Verhältnis der Abonnementgebühren zu den Werbeerlösen liegt derzeit bei 40:60. Mit den auf diesem Weg erzielten Einnahmen wird eine Mannschaft von 50 Redakteuren und 15 bis 20 Grafikern und Programmierern finanziert, die den Dienst 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr aktualisieren.

Quelle: FAZ ,15.2.1999

zurück