Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

13. April 2011 | Marketing

250 Jahre „Saarbrücker Zeitung“

Die „Saarbrücker Zeitung“ begeht dieses Jahr ihren 250. Geburtstag. Gefeiert wird das Jubi­läum mit einem großen Leserfest am 4. Juni 2011 auf dem Druckereigelände in Saarbrücken. Fünf Tage später findet ein Festakt im Saarländischen Staatstheater statt. Festredner ist der Richter am Bundesverfassungsgericht Professor Udo Di Fabio, der sich mit Grundsatzfragen der Mei­nungs- und Pressefreiheit beschäftigen wird. Anfang Juni erscheinen auch sechs redaktionelle Jubiläumsbeilagen zur Geschichte der „Saarbrü­cker Zeitung“. Bereits am 8. April 2011 wird im Deutschen Zeitungsmuseum in Wadgassen die Ausstellung „250 Jahre Saarbrücker Zeitung – Menschen machen Zeitung“ eröffnet. Die Wur­zeln der Zeitung reichen bis in das Jahr 1761, als Fürst Wilhelm Heinrich von Nassau-Saarbrücken den Hofbuchdrucker Bernhard Gottfried Hofer beauftragte, ein allgemeines Wochenblatt her­auszugeben. Das „Nassau-Saarbrückische Wo­chen-Blat“ erschien erstmals zu Ostern 1761. Nach mehreren Umbenennungen entstand da­raus die „Saarbrücker Zeitung“.

zurück