Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

27. Mai 2002 | Namen und Nachrichten

15 Jahre Bundesverband Jugendpresse

Der Bundesverband Jugendpresse begeht in diesem Jahr sein 15-jähriges Bestehen und lädt anlässlich des Jubiläums am 7. Juni 2002 im Haus der Bundespressekonferenz in Berlin unter dem Motto „Zukunft der Jugendmedien“ zur Diskussion. Zuvor wird es ein Pressegespräch mit Bundesministerin Christine Bergmann im ARD-Hauptstadtstudio geben. Interessenten für beide Veranstaltungen wenden sich bis spätestens 5. Juni 2002 an: Andreas M. Otto, Bundesverband Jugendpresse, Telefon 0172/3246818, E-Mail a.otto@jugendpresse.de.

 

Der Bundesverband Jugendpresse leistet als eigenen Angaben nach „größter Verein für Nachwuchsjournalisten in Deutschland“ ehrenamtliche Arbeit zur Vermittlung von Medien- und journalistischer Fachkompetenz. Dazu zählt unter anderem die Organisation von Pressefahrten, Seminaren, Workshops und Kongressen für junge Medienmacher im Alter von 14 bis 27 Jahren. Der Verband zählt derzeit rund 5.000 Mitglieder.

 

Internet: www.jugendpresse.de

zurück