Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

09. August 2004 | Namen und Nachrichten

150 Jahre „Oberbayrisches Volksblatt“

Das „Oberbayrische Volksblatt“ in Rosenheim konnte im Juli 2004 sein 150-jähriges Bestehen feiern. Die Zeitung führt ihre Geburtsstunde auf den Wasserburger Verleger Erasmus Huber zurück, der 1854 die Lizenz erhalten hatte, im Landkreis Rosenheim eine Wochenzeitung zu verlegen, das „Rosenheimer Wochenblatt“. Aus dem Wochentitel wurde eine Tageszeitung mit sieben Regionalausgaben, die ein Verbreitungsgebiet von Kiefersfelden im Süden bis Neumarkt-St. Veit im Norden und von Feldkirchen-Westerham im Westen bis Reit im Winkel im Osten bedient. Neben der Zeitung gibt es mit Radio Charivari und Radio Galaxy auch Engagements im Hörfunk sowie den Internetauftritt www.ovb-online.de. Anlässlich des Jubiläums hat das „Oberbayrische Volksblatt“ zwei jeweils 56 Seiten starke Festbeilagen veröffentlicht.

zurück