Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

11. Oktober 2001 | Namen und Nachrichten

150 Jahre „Elmshorner Nachrichten“

Die „Elmshorner Nachrichten“ konnten am 1. Oktober 2001 ihr 150-jähriges Bestehen begehen. Das 1824 von Claus Hinrich Dieck gegründete Blatt kam ursprünglich zweimal pro Woche heraus. 1877 wurden Verlag und Druckerei an den Kaufmann Julius Schüthe veräußert. Der brachte nicht nur das Zeitungsformat auf die noch heute gültige Größe, sondern sorgte auch für ein tägliches Erscheinen der „Elmshorner Nachrichten“. Insgesamt 24 Jahre stand Schüthe an der Spitze der Zeitung; dann übernahm Emil Koch für 47 Jahre das Ruder. Nach der Aufhebung der Lizenzpflicht und dem Tod Emil Kochs übernahm dessen Sohn Dr. Hartwig Koch 1949 die Leitung des Verlags. In die Fußstapfen des bereits 1953 verstorbenen Verlegers traten zunächst dessen Ehefrau Liselotte Koch und die Schwiegermutter Anna Koch, 1963 wurde Sohn Volker Koch 24-jährig Verleger. 1971 wurde die Zeitung an den Axel Springer Verlag verkauft. Volker Koch wirkt bis heute als Verlagsleiter der „Elmshorner Nachrichten“. Anlässlich des Jubiläums ist eine umfangreiche Sonderbeilage erschienen. Außerdem hat die Stadt Elmshorn in ihren „Beiträgen zur Elmshorner Geschichte“ den Band 14 dem Thema „150 Jahre EN. Geschichte(n) einer Zeitung“ gewidmet. Auf rund 250 Seiten wird hier hübsch nach Jahrzehnten geordnet Zeitungshistorie ausgebreitet.

Kontakt:
Elmshorner Nachrichten,
Schulstraße 13,
25335 Elmshorn,
Telefon 04121/2970,
Fax 04121/297297.

zurück