Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

22. April 2009 | Namen und Nachrichten

150 Jahre „Allgäuer Anzeigeblatt“

Das „Allgäuer Anzeigeblatt“ in Immenstadt feiert sein 150-jähriges Bestehen. Gegründet wurde der Titel am 2. April 1859 durch Franz Xaver Glötzle. Seit 1925 liegen die Geschicke des Unterneh­mens in den Händen der Familie Eberl, das heute in der dritten Generation von Ulrich Eberl geleitet wird. Schwerpunkt des „Allgäuer Anzeigeblatts“ ist die regionale Berichterstattung. Seit 1968 wird der Titel gemeinsam mit der „Allgäuer Zeitung“ aus dem Allgäuer Zeitungsverlag in Kempten herausgegeben, was laut Verlag „nicht nur zu wesentlichen Synergien in der technischen Her­stellung“, sondern auch zu einer Verbesserung der journalistischen Qualität führte. Vor gut 25 Jahren kam mit dem Wochenblatt „Oberallgäu Extra“ ein Anzeigenblatt hinzu, das auch angren­zende österreichische Gebiete erreicht. Für das letzte Juniwochenende kündigt der Verlag J. Eberl die eigentliche Jubiläumsfeier an.

zurück