Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

18. Januar 2005 | Veranstaltungen

13. Forum Lokaljournalismus

Die Frage, „wie Geschichte in der Tageszeitung lebendig wird“, steht im Zentrum des 13. Forums Lokaljournalismus, das die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) vom 26. bis zum 28. Januar 2005 in Bremerhaven veranstaltet. Unter dem Motto „Zukunft der Vergangenheit“ wird beispielsweise der Innensenator des Landes Bremen, Thomas Röwerkamp, darüber sprechen, ob „die Zeitung von heute die Politik von morgen“ prägt. Professor Karl Christian Führer von der Forschungsstelle für Zeitgeschichte referiert die Herausforderungen und großen Themen und Jahrestage 2005 als „Geschichte in der Lokalzeitung“. Zwei parallele Workshops beschreiben an praktischen Beispielen zum einen gelungene historische Serien in der Tageszeitung, zum anderen den Weg von der Recherche zum Aufmacher. Geplant ist ferner eine Podiumsdiskussion zum Thema „15 Jahre deutsche Einheit“, die von DeutschlandRadio-Intendant Ernst Elitz moderiert wird. Teilnehmer sind: Wolfgang Schäuble, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion; Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung; Birgit Wentzien, Studioleiterin SWR (Berlin); Sandra Dassler, „Der Tagesspiegel“, Berlin; sowie Hans-Joachim Maaz von der Klinik für Psychotherapie in Halle (angefragt). Die Teilnahmegebühr für das in Zusammenarbeit mit der „Nordsee-Zeitung“ in Bremerhaven stattfindende Programm beträgt 60 Euro; die Kosten für Unterkunft und Verpflegung übernimmt die bpb. Kontakt: bpb, Berthold L. Flöper, Telefon 01888/515558, E-Mail floeper(at)bpb.de.

zurück