Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

24. April 1998 | Ausland

12. Britisch-deutsche Journalistenkonferenz

Der Veranstalter Internationale Journalisten-Programme (IJP) lädt je zehn Journalisten aus Deutschland und Großbritannien zur 12. Britisch-deutschen Journalisten-Konferenz ein, die vom 17. bis zum 25. Oktober 1998 stattfindet. Junge Journalisten zwischen 21 und 35 Jahren, die für Zeitungen oder Zeitschriften, Hörfunk und Fernsehen arbeiten, sollen hier eine Woche lang Gelegenheit zur Hintergrundgesprächen mit Politikern, Diplomaten, Wirtschaftsvertretern, Wissenschaftlern und Journalisten haben. Diskutiert werden aktuelle Themen in Deutschland und Großbritannien, insbesondere Fragen der deutsch-britischen Beziehungen und der europäischen Integration. Die Konferenz beginnt auf dem englischen Landsitz Wiston House; es folgen Termine in London, Bonn und Berlin. Konferenzsprache ist Englisch. Die Teilnahmegebühr beträgt 250 Mark; Anmeldefrist ist der 1. August 1998.

Bewerber wenden sich an:
Internationale Journalisten-Programme,
Peter Littger,
Damaschkestraße 6,
10711 Berlin,
Tel.: 030/327037-00,
Fax: 030/327037-01.

zurück