Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

28. Januar 2003 | Namen und Nachrichten

100 Jahre „Bayerische Rundschau“ Verleger Horst Uhlemann 75

Die „Bayerische Rundschau“ in Kulmbach konnte am 1. Januar 2003 ihr 100-jähriges Bestehen begehen. Ekkefried Caspar Baumann, der Großvater des heute aktiven Verlegers Horst Uhlemann, hatte vor gut 100 Jahren die Firma Baumann und die Zeitung gegründet und am 18. Dezember 1902 den Lesern in Kulmbach und Umgebung zunächst eine Probenummer offeriert. Seit 1903 erschien das Blatt regelmäßig. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs trat Baumanns Tochter Hilde Uhlemann als Komplementärin in das Unternehmen ein. Ihr Sohn Horst wiederum war als Juniorchef schon beim 50-jährigen Jubiläum des Verlags aktiv und übernahm zum 1. Juli 1968 die Geschäftsführung. Mit Horst Uhlemanns Tochter Monika ist mittlerweile die vierte Generation im Unternehmen tätig. Anlässlich des Jubiläums der Zeitung erschienen eine 64-seitige Sonderbeilage sowie ein Faksimileband, der die vergangenen 100 Jahr noch einmal in Wort und Bild lebendig werden lässt. Im Zuge des Jubiläums konnte der Verleger obendrein einen runden Geburtstag begehen: Am 9. Januar 2003 vollendete Horst Uhlemann sein 75. Lebensjahr.

 

Internet: www.baumann-online.de

zurück