Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

31. Januar 1997 | Marketing

10.000 Jugendliche beim "Zeitungstreff"

Eine Rekordbilanz hat das Leseförderungsprojekt "Zeitungstreff", das von dem Dortmunder Institut mct veranwortet wird, für das Jahr 1996 gezogen: Rund 10.000 Jugendliche haben in den vergangenen zwölf Monaten daran teilgenommen. Dabei wird die Tageszeitung über mehrere Wochen täglich im Unterricht gelesen; die Schüler recherchieren und schreiben Artikel, die dann wiederum in der Zeitung veröffentlicht werden. Die Leseförderungsaktionen wirken auch in die Zeitungshäuser zurück: So haben, wie mct berichtet, das "Badische Tagblatt" und der "Gießener Anzeiger" aufgrund der Resonanz bei den schreibenden Jugendlichen regelmäßige Schüler- und Jugendseiten ins Leben gerufen. Darüber hinaus gebe es in Gießen beispielsweise die Jugendredaktion "Q", die mit Jugendlichen das neue Angebot interaktiv gestalten will. Insgesamt wurde der "Zeitungstreff" 1996 in 15 Projektgebieten (auch unter dem Titel "Schule macht Zeitung" und "Zeitung macht Schule") organisiert. Erstmals online angeboten wurde der "Zeitungstreff" von der "Saarbrücker Zeitung", dem "Mindener Tageblatt" und den "Lüdenscheider Nachrichten".

zurück