Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

Zeit(ungs)geschehen 2011/2012

Herbst 2012: Die digitale Revolution schreitet immer schneller voran. Immer neue Player drängen mit ihren Angeboten auf den Markt – für die Zeitungen ist das Chance und Herausforderung zugleich. Die neuen Endgeräte à la Smartphone und Tablet-PC erlauben den Verlagen ganz neue Wege in der Inhaltepräsentation einzuschlagen. Zugleich drängen multinationale und von der Medienaufsicht nahezu unregulierte Konzerne als Inhalteproduzenten in den nationalen, regionalen und lokalen Raum. Dem sich verschärfenden Konkurrenzkampf begegnen die Zeitungshäuser mit Technik- und Produktinnovationen. Zugleich ist jedoch auch die Politik gefordert, neue Rahmenbedingungen für ein faires Nebeneinander der Marktteilnehmer zu schaffen. Die vorliegende Chronik dokumentiert, welche Ereignisse im Zeitraum 1. August 2011 bis 31. Juli 2012 für den Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) bedeutsam waren. Sie erhebt dabei aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Chronik ist zugleich Teil des BDZV-Jahrbuchs "Zeitungen 2012/13", das beim Verband bestellt werden kann.

Download Zeit(ungs)geschehen 2011/2012